Sanitätsdienstausbildung Herbst 2013

Schliersee / Miesbach - Seit Mitte September läuft nun schon die Sanitätsdienstausbildung Herbst 2013 des Kreisverband Miesbach, an dem auch unser Bereitschaftsleiter Simon Horst und Taktischer Leiter Sebastian Schenk als Ausbilder tätig sind. Aber nicht nur sie unterstützen den Kurs tatkräftig. Auch einige Kinder aus unserer Jugendgruppe stellen sich an den Lehrgangstagen und an den Übungstagen als Mimen zur Verfügung. Insgesamt nehmen an dem Lehrgang 16 Mitglieder aus dem gesamenten Landkreis Miesbach teil, wobei sechs Teilnehmer/-innen von der Bereitschaft Schliersee sind.

Der Kurs hat nun schon mehr wie die Halbzeit hinter sich und ist im vollen Gange. Bereits jetzt stecken schon unzählige Stunden aller Beteiligten in den Vorbereitungen, in der Durchführung und in der Nachbereitung. Wir wünschen an dieser Stelle nochmals allen Teilnehmer/-innen alles Gute bei der Vorbereitung auf die Prüfung und hoffen natürlich, dass Sie einen schönen und lehrreichen Lehrgang besuchen können.

Empfang zu Ehren der Helfer der Hochwasserkatastrophe

Rosenheim / Schliersee - Mehrere Tage Ausnahmezustand in vielen Teilen Bayerns. Dies war die Folge der Hochwasserkatastrophe Anfang Juni. Unsere Helferinnen und Helfer waren zusammen mit den Kollegen der Bereitschaft Miesbach selbst zwei Tage im Einsatz. Sie wurden zur Unterstützung in den Landkreis Rosenheim alarmiert und betreuuten dort zwei Notunterkünfte. Nun, zwei Monate nach dem Hochwasser, wurden drei Mitglieder der Bereitschaft Schliersee vertretend zu einem Helferempfang der Bayerischen Staatsregierung nach Rosenheim eingeladen.

Zusammen mit ca. 1000 anderen Helfern aus den verschiedensten Hilfsorganisationen holten sie sich dort Ihren Dank ab. Am Abend wurden Luftaufnahmen für das Publikum vom Hochwasser vergeführt. Jedem, der diese Wassermengen noch selbst vor Augen hat, lief es eiskalt den Rücken runter.

"Dieses Ereigniss zeigt, wie wichtig unsere Strukturen noch heute sind. Zwar sind solche Katastropheneinsätze eher selten, dennoch ist es wichtig, sie weiter zu fördern und aufrecht zu halten. Unsere Einheiten üben Regelmäßig um immer und zu jeder Zeit einsatzbereit zu sein!", so Simon Horst. Die Bereitschaft Schliersee ist im Rahmen der Schnell-Einsatz-Gruppe Behandlung in den Katastrophenschutz eingebunden. Sie agiert sowohl im Landkreis Miesbach als auch im Hilfeleistungskontingent Oberbayern Süd für Überregionale Einsätze.

Jeder Helfer an der Hochwasserkatastrophe erhält als Dank von der Bayerischen Staatsregierung eine Urkunde und eine Anstecknadel.

Neuer Anstrich für Bereitschaftsheim

Schliersee - Seit einigen Wochen konnte es keinem aufmerksamen Auge entgehen, dass am Bereitschaftsheim der Bereitschaft Schliersee einiges geboten ist. Der Grund: Die Mitglieder sind gerade dabei Ihr Heim etwas auf Vordermann zu bringen. Begonnen hat alles durch eine spontane Idee im vergangenen Jahr. Der gesamte Innenbereich wurde seither frisch gestrichen und einem einheitlichen Konzept angepasst. Nun traf es auch die durch die Witterung heruntergekommene Außenfassade. Hier wurden Fenster und Türen abgeschleift und neu eingelassen, die Außenwand frisch gestrichen und dem Konzept angepasst und die Bereitschaft Schliersee erhielt nun endlich auch ein Schild, mit dem ersichtlich wird, dass dieses Gebäude vom Bayerischen Roten Kreuz belebt wird.

20130814 183900

Foto: Horst S.

"Viele Arbeitsstunden stecken nun in den Renovierungsarbeiten. Mit wenig Finazmitteln, aber einer um so größeren Eigenleistung der Mitglieder ist durch einfache Maßnahmen unser Bereitschaftsheim nun um einiges schöner geworden.", so Mario Walter (Heimwart). Mario Walter war federführend an den Maßnahmen beteiligt. Ihm ist es zu verdanken, dass sich unsere Mitglieder wieder wohl fühlen können. "Jetzt gilt es nur noch eine Lösung für das Garagentor zu finden. Hier werden wir auf kurz oder lang nicht vorbeikommen, viel Geld in die Hand zu nehmen! Dieses Geld ist aber einfach noch nicht vorhanden.", berichtet Simon Horst (Bereitschaftsleiter). Eins freut die Rotkreuzler jedoch schon: Bereits mehrere Bürgerinnen und Büger haben Sie auf das neue Design angesprochen und dafür gelobt.

Einsatzkräfte ziehen Bilanz - Seefest Schliersee 2013

Schliersee - Drei Tage dauerte das Schlierseer Seefest auch in diesem Jahr am letzten Juliwochenende in Schliersee an. Als Highlight galt das große Feuerwerk am Samstagabend, aber auch am Freitag und Sonntag war im bunten Rahmenprogramm einiges geboten. Unsere Bereitschaft hat im Auftrag der Gästeinformation Schliersee die sanitätsdienstliche Abstellung an diesem Großevent übernommen. Nun - eine Woche nach dem Seefest - ziehen unsere Einsatzkräfte bilanz.

"Insgesamt waren unsere Einsatzkräfte 433,5 Stunden ehrenamtlich im Dienst", berichtete Sebastian Schenk (taktischer Leiter und Kassier) am heutigen Sonntag. Aus dem 152-seitigem Einsatztagebuch geht hervor, dass die Helferinnen und Helfer insgesamt 89 mal ausrücken mussten. Hierbei galt es 84 Besucher/-innen medizinisch zu Versorgen. In einem hierfür extra eingerichteten Raum standen zwei Liegeplätze zur Versorgung zur Verfügung. "Nur sechs Patienten mussten durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden", so Simon Horst (Bereitschaftsleiter), "Dies ist im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger. Gerade die Problematik mit dem Alkoholkunsum war für unsere Helfer nicht ausschlaggebend den Rettungsdienst nachzufordern. Vielmehr spielte das Wetter eine große Rolle."

Am Sonntagabend zog plötzlich ein Unwetter auf, welches sich gerade mit Starkwind bemerkbar machte. Hierdurch wurde das Seefest von Seiten der Veranstaltungsleitung abgebrochen. Einige Besucher mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt war aber die Veranstaltungsleitung und auch der Sanitätsdienst zu jedem Zeitpunkt Herr der Lage. "Ein solches Unwetter ist keinesfalls ungewöhnlich. Man muss es auch mit dem erforderlichen Ernst betrachten. Aus diesem Grund wurde auch unseren Einsatzkräften angeordnet nur noch mit vollständiger Schutzausrüstung auszurücken. Was für manch einen eher belustigend aussehen mag, dient aber dem Schutz unserer Helfer! Mit einer Katastrophe hat dieses Unwetter deswegen aber noch lange nichts zu tun. Die Lage war zu keinem Zeitpunkt kritisch!", so Schenk.

Ein besonderer Dank gilt allen unseren ehrenamtlichen Helfer/-innen, der Gästeinformation Schliersee, der Gemeinde Schliersee, der Medius Schliersee GmbH, der Monte Mare Schliersee GmbH, der Wasserwacht Ortsgruppe Schliersee, der Bereitschaft Miesbach und der Bereitschaft Bad Wiessee

400dpiLogo

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Bereitschaft Schliersee

Lautererstraße 7
83727 Schliersee

Tel.:  (08026) 20092
Fax: (0 80 26) 7 80 48 90

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Homepage-Sicherheit