Vermisste Schulklasse erfolgreich gefunden (Übung)

  • Drucken

Hackensee (Holzkirchen) - Verletzte Kinder, alleine im Wald und am Wasser. Was genau dieses Szenario ausgelöst hat, war den Einsatzkräften der Wasserwacht Holzkirchen, der BRK-Rettungshundestaffel Miesbach, der SEG Information und Kommunikation sowie der BRK-Bereitschaften Holzkirchen und Schliersee anfangs nicht klar. Gegen 17.15 Uhr hat die Übungsleitung den Startschuss zu dieser Großübung am Hackensee gegeben. Um die 60 Einsatzkräfte suchten den Hackensee und die dazugehörigen Ufer- und Waldgebiete nach den Kindern ab. Erst nach den ersten Patientenkontakt klärte sich die Situation: Die Schulklasse, die zu einem Ausflug unterwegs war, wurde von einer Gruppe Wildschweine überrascht und hat sich vor Panik versucht in Sicherheit zu bringen. Das unwegsame Gelände führte dazu, dass viele Kinder verletzt aus den sumpfigen Gebieten gerettet werden mussten. Während die Rettungshundestaffel das Gebiet zu Land absuchte wurden die Einsatzkräfte der Wasserwacht auf dem Wasser zur Suche und zum Transport eingesetzt. Insgesamt mussten in den zweieinhalb Stunden 12 Kinder und Jugendliche versorgt werden. Für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer war diese Übung eine gute Gelegenheit um Ihr Können zu trainieren und auch die Kommunikation mit anderen Einheiten und Kräften zu festigen. In einer gemeinsamen Nachbesprechung in Holzkirchen konnte der Abend noch gemütlich ausklingen.